Am Freitag vor den Pfingstferien fuhren wir Betreuungstutoren mit unseren 5.Klässlern nach Augsburg. Die einzelnen Klassen wurden anschließend auf mehrere Gruppen aufgeteilt. Diese gingen dann mit 2 bis 3 Tutoren durch den Zoo.
Von dem König der Tierwelt, dem Löwen, bis hin zum Zebra konnten die Kids allerlei Tiere bestaunen. Besondere Begeisterung erhielten die Robben und die Totenkopfäffchen. Letztere gingen sogar recht nah, soweit es das Gehege zuließ, zu uns heran. Da die Erdmännchen kurz vor unserem Besuch bei ihnen gefüttert wurden, konnten wir auch sehen, was diese fressen. Manche Schüler sahen lieber die neu angekommenen Giraffen an, die im selben Haus sind. Jedoch gab es auch welche, die mit großem Interesse das Geschehen bei den Erdmännchen verfolgten.
Vögel oder Reptilien kann man im Augsburger Zoo ebenfalls besichtigen. Ein Waran zum Beispiel begeisterte einige Schüler.
Aber auch die „Klassiker“ wie Elefant, Nashorn und Co. dürfen nicht vergessen werden. Übrigens: Die Elefanten dürfen sich über ein neues Elefantenhaus, das gerade im Bau ist, freuen.
Nach einem Aufenthalt bei einem der Spielplätze im Zoo konnten, sofern noch Zeit war, Souvenirs gekauft werden. So trat auch ein großer Stoff-Tiger mit uns die Heimreise nach Schrobenhausen an.
Es hat allen einen riesigen Spaß gemacht und war ein gelungener Ausflug in die Tierwelt.

Erasmus Rauscher (1. Tutorensprecher)