WP 20161205 07 00 48 ProAm frühen Morgen des 05.12. starteten 21 Schüler aus der 7., 8. und 9. Jahrgangsstufe mit Frau Arzberger und Herrn Mayer mach Frankreich, um eine Woche  der Schrobenhausener Partnerstadt Thiers bei Gastfamilien zu verbringen. Nach einer 13-stündigen Busfahrt kamen wir gegen 20.00 Uhr an der Schule in Thiers an. Dort wurden wir herzlich empfangen und die Schüler lernten ihre Gastfamilien kennen.
WP 20161206 08 07 14 ProAm Dienstag besuchten die deutschen Schüler zusammen mit ihren Austauschpartnern den Unterricht und bekamen einen hautnahen Eindruck vom französischen Schulsystem. Mittags wurde zusammen in der Schulkantine gegessen und frisch gestärkt besuchten wir am Nachmittag den weltbekannten Konzern der Plastikherstellung CEP. Im Anschluss daran bekamen wir noch eine kleine Führung durch das Tal der Firmen (Vallée des usines) in Thiers. Den Abend verbrachten die Schüler wieder in den Gastfamilien.
Natürlich darf bei einem Austausch mit der Partnerstadt ein Besuch im Rathaus nicht fehlen. Der Bürgermeister von Thiers und seine Mitarbeiterin empfingen uns am Mittwochvormittag, nachdem wir das Messermuseum von Thiers mit seinen vielfältigen und erstaunlichen Exponaten besichtigt hatten.  Im Rathaus fand ein kleiner Empfang statt, bei dem die deutschen Schüler auch ein tolles Gastgeschenk bekamen. Der Nachmittag stand den Schülern zur freien Verfügung, die Gastfamilien unternahmen die unterschiedlichsten Aktivitäten (Ausflüge nach Clermont-Ferrand, zum Puy-de-Dome, Bowling und vieles andere) mit ihren Gästen.SAM 0014Ein größerer Ausflug stand am Donnerstag auf dem Programm. WP 20161208 14 19 51 ProWir besuchten die Stadt Clermont-Ferrand, die die Schüler en Großteil des Tages auf eigene Faust erkunden konnten. Am Nachmittag besuchten wir noch das „Aventure Michelin“, das Museum des berühmten Reifenherstellers, der aus Clermont-Ferrand kommt. Nach einem ereignisreichen Tag kamen die Schüler zurück zu ihren Gastfamilien, wo sie den bereits letzten Abend verbrachten.
Leider war es am Freitagmorgen schon wieder fast vorbei und die Schüler verabschiedeten sich von ihren Gastgebern. Auf dem Rückweg nach Schrobenhausen besuchten wir noch Lyon, wo wir von der Kirche Notre-Dame de Fourvière durch einige Traboules (Durchgänge in den Häusern) zum Stadtzentrum gelangten. Dort wurden die Schüler wieder „von der Leine gelassen“ und zogen in Gruppe durch die Stadt. Am späten Nachmittag und Abend warteten noch zwei Highlights der Fahrt auf uns: das Musée de Confluences und das Fête des Lumières.  
Nach einem anstrengenden und erlebnisreichen letzten Tag traten wir am Abend in Lyon und kamen am Samstagmorgen in Schrobenhausen an, wo die Schüler bereits von ihren Eltern erwartet wurden. Ein großes Merci an die Gastfamilien, die uns warmherzig empfangen haben, und auch an die Lehrer Mme Doghmi und M Cartier, die alles bestens organisiert haben. Wir hatten eine ganz tollte Woche in Frankreich und freuen uns bereits sehr auf den Gegenbesuch der Franzosen Anfang April.

Simon Mayer & Veronika Arzberger

WP 20161208 08 06 04 Pro WP 20161209 11 27 08 Pro