Schulleben

Foto BrunnenUnser Schulleben besteht nicht nur aus Unterricht. Hier finden Sie Beiträge, die unsere Schule zu einem bunten und sprudelndem Lebensraum machen.

 

ZeitunglesenAufgrund einer großzügigen Spende der Firma Sauermann könnt ihr ab sofort in einer gemütlichen Leseecke der Schülerbücherei die Tageszeitung in der großen Pause lesen. Die Bücherei ist dafür geöffnet. Bücher können nach wie vor mittwochs und freitags ausgeliehen werden.

Euer Büchereiteam

TorwächterNach der tollen Lesung am Freitag (vgl. Artikel hier) ist die Buchreihe nun auch in der Schülerbücherei auszuleihen. Für alle, die schon vergessen haben worum es geht:

Ein rätselhafter Turm, der Simon magisch anzieht, zwei leuchtende Augen in der Dunkelheit, die unheimlichen Bilder im Atelier unter dem Dach. Seit Simon in das Haus seines Großvaters umziehen musste, häufen sich die merkwürdigen Ereignisse. Wohin ist sein Großvater so plötzlich verschwunden? Und vor allem, warum? Zusammen mit Ira, einem Mädchen aus dem Dorf, will Simon herausfinden, was hinter all dem steckt, und stößt dabei auf das geheimnisvolle Erbe der Torwächter. Ein Erbe, dem er selbst nicht entgehen kann ... (www.markus-stromiedel.de)

Viel Spaß beim Lesen!                                                 

Euer Büchereiteam

Die Fußballmannschaft der Franz-von-Lenbach-Realschule wird Kreismeister in der Wettkampfklasse III

Die Schulmannschaft der Franz-von-Lenbach-Realschule hat die Kreismeisterschaft im Fußball gewonnen und sich somit für das Bezirksfinale im Mai qualifiziert. Die Gruppenphase wurde ohne Punktverlust durchlaufen. Im Finale konnten die Schüler das spannende Elfmeterschießen gegen das Gymnasium Neuburg mit 5:4 für sich entscheiden. Matchwinner war unser Torwart Julian Lugmaier, der zwei Elfmeter gehalten und selbst den entscheidenden Elfmeter zum 5:4 verwandelt hat.

Kreismeister 1  Kreismeister 2 


D. Gerhardt

Friedensgottesdienst

 OStergottesdienst 2„Krieg, Leid, Schmerzen, Tod, Angst, Kreuz“ - mit diesen Worten begann der ökumenische Gottesdienst, den die Schülerinnen und Schüler der Franz-von-Lenbach-Realschule vor den Osterferien in der Stadtpfarrkirche feierten. Hierbei erinnerten die Jugendlichen an die zahlreichen Konflikte, die sich derzeit weltweit und im Alltag der Menschen ereignen. Damit warfen sie auch die Frage auf, was man gegen Krieg und Terror unternehmen könne. Die Schüler erinnerten in diesem Zusammenhang auch an die Leidensgeschichte Jesu und betonten, dass Gewalt nicht mit Gegengewalt gelöst werden könne. In den anschließenden Fürbitten beteten sie für den Frieden und zündeten Lichter des Friedens an.

 

 OStergottesdienst 4Meditation zu Beginn der Fastenzeit

Vorbereitet auf den Gottesdienst hatten sich die Schüler in Meditationen, die zu Beginn der Fastenzeit im Religionsunterricht durchgeführt wurden: In einer meditativen Lebensreflexion überlegten sie, wann und wo sie Mauern in ihrem Leben aufbauen. Diese Situationen stellten sie bildlich auf einem lebensgroßen Kreuz dar, das auch den Mittelpunkt des Gottesdienstes bildete.

 

Time-out

Ein weiterer Bestandteil war auch wieder die besinnliche Pause „Time-out“, die jeden Freitag im schuleigenen Stille- und Meditationsraum angeboten wurde: Verschiedene Lehrkräfte lesen bei Stille, Kerzenschein und Musik eine Geschichte vor, führen eine Fantasiereise durch oder leiten zu einer Meditation an. Das Angebot ist freiwillig und wird von Schülern aller Altersstufen angenommen.                                                             J. Bauer

DSC00195Gleich in Anschluss an die Faschingsferien verbrachte die Klasse 10 B einige Tage in der katalonischen Hauptstadt Barcelona. Nach der Ankunft am Flughafen ging es mit der Metro in die Innenstadt in der das Sporthostel lag, das für den Aufenthalt der Stützpunkt der nächsten Tage war. Ihr tägliches Bewegungsziel erreichten alle Schüler und die begleitenden Lehrkräfte Frau Biedermann und Frau Geßmann locker, da bei der Besichtigung der Stadt regelmäßig mindestens 12 km zu Fuß zurückgelegt wurden. Gleich am ersten Tag führte eine kleine Wanderung zum Parque Güell. Am zweiten Tag wurde zunächst das Zentrum mit den berühmten Häusern des Künstlers Antoni Gaudí, das „Casa Mila“ und das „Casa Batlló“ besichtigt. Bevor am Nachmittag die Kirche  Sagrada Familia besucht wurde, stärkte sich die ganze Klasse noch im Markt „La Boquería“ mit den verschiedensten Köstlichkeiten.
Am dritten Tag machte die 10 B eine Hafenrundfahrt und sah sich den alten Stadtteil des „Barrio Gótico“ mit seinen mittelalterlichen engen Gassen an. Am letzten Tag besuchte noch ein Teil der Klasse das Fußballstadium „Camp Nou“ während sich der andere Teil die Festung auf dem Hügel Montjuic  ansah. Am Nachmittag trafen sich alle am Strand wieder. Nach diesem vollen Programm flog die Klasse am Freitag voll neuer Eindrücke wieder nach Hause. 

DSC00033 DSC00133
IMG 5899  IMG 5911


Heidi Geßmann