Unterrichtsfächer

In dieser Kategogorie erwarten Sie Informationen zu unseren Unterrichtsfächern wie z. B. verwendete Arbeitsaterialien aber auch Einblicke in besonders interessante Unterrichtsstunden.

Die Liste der an der FvLS verwendeten Arbeitsmatierlian

  • für die verschiedenen Fächer
  • in den verschiedenen Jahrgangsstufen

finden Sie hier

10.Klässler sammeln Kleider für bedürftige Kinder in Indien

 

Auch in diesem Jahr fand an der Franz-von-Lenbach-Realschule anlässlich des Martins-Tages wieder unsere jährliche Kleidersammlung unter dem Motto „Meins wird deins“ statt. Schüler der Klassen 10c und 10d sammelten im Rahmen des Religionsunterrichtes gut erhaltene Kleidungsstücke, verpackten diese in Kartons und ließen sie der Aktion Hoffnung zukommen. Diese verkauft die Kleidungen in ihren Secondhandshops.

Der Erlös kommt schließlich arbeitende Kindern in Indien zugute: Schätzungsweise 60 Millionen Mädchen und Jungen müssen zum Familieneinkommen beitragen und können deswegen keine Schule besuchen. Sie sollen im Don Bosco-Zentrum in Balprafulta in Mumbai in Abendkursen ausgebildet werden.

Allen Spendern möchten wir an dieser Stelle recht herzlich danken!

Johannes Bauer

Landtag 2017

10a 10d Landtag 

Was macht eigentlich unser Landtag?

Diese Frage hatte uns, die Schülerinnen und Schüler der Klassen 10 a und 10 d der Franz-von-Lenbach-Schule, bereits im Rahmen des Fachs Sozialkunde beschäftigt. Um nach einer Antwort zu suchen, fuhren wir am 16. November begleitet von den Lehrern Frau Geßmann und Herrn Soth mit dem Bus nach München ins sogenannte Maximilianeum. Dort hat seit 1949 der Bayerische Landtag seinen Sitz. Nachdem wir über den Tagesablauf informiert worden waren, durften wir einer Sitzung des Ausschusses für Bildung und Kultus beiwohnen. Danach blickten wir vom Steinernen Saal aus über die Landeshauptstadt hinweg und wurden über die Geschichte des Gebäudes aufgeklärt. Anschließend erfuhren wir im Plenarsaal vieles über die Zusammensetzung und Funktionen des Landtags. Mit Karl Straub (CSU) und Herbert Woerlein (SPD) lernten wir daraufhin den Arbeitsalltag eines Abgeordneten kennen und stellten den beiden Fragen, insbesondere solche, die uns als Schüler betrafen. Kurz nach 13 Uhr fuhren wir nach einem gemeinsamen Mittagessen wieder nach Schrobenhausen und hatten die Antwort auf unsere Frage gefunden.

Fabian Hauser, 10 d

 

 

Moschee 17 1Die Moschee in Pfaffenhofen besuchten die Klassen 7b und 7d mit ihren Lehrern Frau Hauschka und Herrn Bauer. Das Thema "Islam" wird in der 7. Jahrgangsstufe in den Fächern "Religion" und "Erdkunde" durchgenommen. Die Schüler sollen dabei nicht nur die andere Religion kennenlernen, sondern auch eine respektvolle und tolerante Haltung gegeüber Andersgläubigen entwickeln und einnehmen.

Vor Ort führte uns Herr Bal durch das muslimische Kulturzentrum, ehe er in der Moschee die einzelnen Einrichtungen und Gegenstände erklärte. Anschließend durften die Schüler noch Fragen stellen. Den Abschluss bildete eine erfrischende Sommerwanderung durch Pfaffenhofen.            Johannes Bauer

 

In einer Projektarbeit setzten sich die Schülerinnen und Schüler der Klassen 9b, 9c und 9d im Kath. Religionsunterricht mit dem Handeln der Kirche in Vergangenheit und Gegenwart auseinander. Dabei stellten sie zum einen die Schattenseiten wie die Hexenverbrennung, den Fall Galileo Galilei oder das Vorgehen bei der Missionierung Lateinamerikas dar. Zum anderen zeigten die Jugendlichen auch das hoffnungsvolle Handeln einzelner Personen in der Kirchengeschichte auf, z.B. Franz von Assisi, Katharina von Siena, Pater Ruppert Mayer usw. Abschließend wurden positive Lichtgestalten der Gegenwart präsentiert, welche die Botschaft Jesu umsetzen, beispielsweise das Schuldbekenntnis von Papst Johannes Paul II., Bischof Erwin Kräutler, das Kloster Scheyern oder die Caritas Schrobenhausen.                     Johannes Bauer

Schattenseiten

Schatten-

seiten

Schattenseiten 2
Hoffnungszeichen 2

Hoffnungs-

zeichen

Hoffnungszeichen 3
Lichtseiten 1

Glanzlichter

 

Lichtseiten 2

Synagoge 2017Die Schüler der 6. Jahrgangsstufen besuchten vor den Pfingstferien die Synagoge und das jüdische Kulturmuseum in Augsburg. Vor Ort lernten de Schüler nicht nur das Aussehen einer jüdischen Synagoge kennen, sondern bekamen im Museum auch Informationen über "koschere Speisevorschriften" sowie die jüdischen Feste "Bar Mizwa", "Sabbat" und "Beschneidung". Das Thema "Judentum" wird im Religionsunterricht der 6. Klassen durchgenommen und dient der Friedenserziehung sowie dem Respekt gegenüber anderen Religionen.

J. Bauer

Unterkategorien

Was ist MINT?

Unter dem Ausdruck „MINT“ versteht man den Fachbereich Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik. An der Franz-von-Lenbach-Schule versuchen wir seit einigen Jahren den Bereich durch verschiedene Maßnahmen zu stärken. Dazu gehört insbesondere 

- die 5. Klassen bereits für das Expermientieren zu begeistern vgl. "MINT-Stunden" (Nähere Infos dazu hier)

- der Besuch des MINT-Schullandheims in den 6. Klasse, möglichst vor der Wahl der Wahlpflichtfächer

- in den Physik- und Chemie-Stunden die Schüler wann immer möglich selbst experimentieren zu lassen.Vor allem in der Gruppe I (mathematisch-naturwissenschaftlicher Bereich) wird hier großer Wert gelegt.

In diesem Bereich finden Sie immer wieder aktuelle Kunstwerke und Werkstücke unserer Schüler.

An der FvLS wird Werken in der 5. und 6. Klasse für alle Schüler, ab der 7. Klasse jedoch nur als Profilfach in der Wahlpflichtfächergruppe IIIb unterrichtet. Das bedeutet, dass die Schüler hier in der 10. Klasse auch eine praktische und theoretische Abschlussprüfung ablegen müssen. Prüfungsinhalte können die Fachbereiche Holz, Papier, Kunststoff,... sein sowie der richtige Umgang mit Werkzeugen, Werkstoffen etc.

 

Musik an der Franz-von-Lenbach-Schule

Das musikalische Leben an der FvLS fußt auf mehreren Stützpfeilern. In erster Linie ist da natürlich der Musikunterricht, zweistündig in der 5. und 6. Jahrgangsstufe, in den höheren Klassen einstündig. An dieser Stelle präsentieren wir handwerkliche Arbeiten, die im Klassenunterricht entstehen, Berichte über gemeinsame musikalische Unternehmungen und sonstige vielfältige musikalischen Klassenaktivitäten.

Daneben gibt es immer wieder Neues von den beiden Bläserklassen 5a und 6a, die mit zahlreichen Auftritten oft auch außerhalb der Schule aktiv werden.

Nicht zu vergessen sind auch die News von der Schulband, die schon so manches Mal die Aula zum Kochen gebracht hat und die in den letzten Jahren auch mit großem Erfolg bei einigen außerschulischen Konzerten aufgetreten ist.

Barbara Scheer, Fachbetreuung Musik