Unterrichtsfächer

In dieser Kategogorie erwarten Sie Informationen zu unseren Unterrichtsfächern wie z. B. verwendete Arbeitsaterialien aber auch Einblicke in besonders interessante Unterrichtsstunden.

Die Liste der an der FvLS verwendeten Arbeitsmatierlian

  • für die verschiedenen Fächer
  • in den verschiedenen Jahrgangsstufen

finden Sie hier

Selbst erstellte Klassengebetsbücher

Im Religionsunterricht verfassten die Schüler der Klassen 5b, 5c, 8b und 8c verschiedene Gebete, die jeweils zu einem Klassengebetsbuch zusammengestellt wurden. Dazu loste jeder Schüler ein Gebetsthema und erstellte zur Ideensammlung eine Mind Map. Schließlich wurde das endgültige Gebet verfasst und passend zum Thema verziert.

Johannes Bauer

Hier eine kleine Auswahl der gelungenen Schülerarbeiten:

Gebete 2017 Gebete 2017 0001 Gebete 2017 0002
Gebete 2017 0003 Gebete 2017 0004 Gebete 2017 0005
Gebete 2017 0006 Gebete 2017 0007 Gebete 2017 0008
Gebete 2017 0009 Gebete 2017 0010  

aktion hoffnung 1Auch in diesem Jahr fand an unserer Realschule anlässlich des Martins-Tages wieder die jährliche Kleidersammlung unter dem Motto „Meins wird deins“ statt. Die Schüler der Klasse 7b sammelten im Rahmen des Religionsunterrichtes gut erhaltene Kleidungsstücke, verpackten diese in Kartons und ließen sie der Aktion Hoffnung zukommen. Diese verkauft die Kleidungen in ihren Secondhandshops. Der Erlös kommt schließlich Kindern im Norden Kenias zugute: Konkret finanziert wird das „St. Josep´s Mother and Child Educational Centre“, in dem die jungen Kenianer neben regelmäßigen Mahlzeiten eine Schulausbildung erhalten und in Hygiene- und Gesundheitsfragen weitergebildet werden.

Herzlichen Dank für die Spenden!

J. Bauer

Lernort StaatsregierungAm Donnerstag, den 20.10.2016 brach die Klasse 10 B begleitet von Frau Kraze und Frau Geßmann nach München auf, um das Bayerische Staatsministerium des Inneren und die Bayerische Staatskanzlei zu besuchen. Zur Freude aller Schüler war der erste Tagesordnungspunkt im Staatsministerium des Inneren eine Brotzeit. Zeitgleich wurde Ihnen durch einen Referenten der Aufbau und die verschiedenen Abteilungen dieses großen Ministeriums vorgestellt. Im Anschluss daran durfte die Klasse das Büro des Staatssekretärs Gerhard Eck besuchen. Dieser war leider nicht gegenwärtig. Dafür stellte sich ein Sekretär von Eck den Fragen der Schüler. Danach kehrten alle wieder in den Tagungsraum mit Blick auf den Hofgarten und der Feldherrnhalle zurück und bekamen von der Juristin Frau Jung einen interessanten Vortrag zum Thema Ausländer- und Asylrecht. Die Schüler konnten jederzeit ihre, bereits in der Schule vorbereiteten, Fragen dazu stellen. Zur Mittagszeit wurde die Klasse 10B in der Kantine des Staatsministeriums mit Schnitzel, Pommes und Salat versorgt. Anschließend ging es weiter durch den Hofgarten zur Bayerischen Staatskanzlei in der nicht nur die Architektur sondern auch der Kabinettsaal bewundert werden durfte. Die Schüler durften auch an dem großen Tisch der bayerischen Politiker Platz nehmen und sich kurz als Minister oder Staatssekretär fühlen. Obwohl es für alle ein langer Tag war, empfanden die Schüler den Informationstag des „Lernorts Staatsregierung“ als sehr gelungen, da sie viele neue Eindrücke und Informationen gesammelt haben.

Heidi Geßmann

DSC 0046DSC 0044Der rosa Bus gehört der EF (Education First) und ist ein "Sprachenbus". Das Unternehmen bietet weltweit Sprachreisen in englischsprachige Länder an. Das Angebot wurde im Bus für alle Schüler präsentiert. Die 10. Klassen erhielten im Rahmen des Englisch-Unterrichts zusätzlich eine Beispielstunde von einem Sprachenlehrer der EF.

Die Klassen 6b und 6d setzten sich im Religionsunterricht in einem Projekt mit verschiedenen Apsekten des Judentums auseinander. So galt es beispielsweise, ein Modell zur Innenansicht einer Synagoge zu erstellen, eine Informationstafel zu jüdischen Gebetsgegenständen vorzustellen sowie ein Domino-Spiel bzw. einen Kalender zu jüdischen Festen zu entwerfen. Andere Aufgaben waren, zentrale Aussagen des jüdischen Glaubens auf einer Schriftrolle darzustellen, ein Hörspiel zu "Anne Frank" zu entwerfen und aufzunehmen sowie eine Gedenktafel zu Bernhard Lichtenberg zu erstellen. Außerdem wurde ein Kurzfilm zum Thema "Völkerverständigung" gedreht. In einem Klassenquiz konnte man die Bedeutung deutscher Wörter jüdischen Ursprungs kennenlernen, während eine andere Gruppe eine Restaurantkarte mit koscheren Speisen vorstellte. Die Projektarbeit endete mit der Vorstellung der Schülerarbeiten und mit einer Exkursion in die Augsburger Synagoge.                                 J. Bauer

 

Domino
Festkalender 
 
 Jüdische Feste im Leben - Domino-Spiel Jüdische Feste im Jahresverlauf - Festkalender  
 Kurzfilm  Modell Synagoge  
 Verständigung zwischen den Religionen - Kurzfilm Modell zur Innenansicht einer Synagoge  
 Speisekarte  Speisekarte I  
 Koschere Speisen: Speisekarte Außenansicht Koschere Speisen - Speisekarte Innenansicht  
 Jüd. Gebetsgegenstände  Infotafel  
 Informationstafel zu jüdischen Gebetsgegenständen  
Klassenquiz Schriftrolle  

Deutsche Wörter mit jüdischem Ursprung -

Klassenquiz

Die Thora -

zentrale Glaubensinhalte

 
Schriftrolle 2 Bernhard Lichtenberg  
Die Thora Gedenktafel zu Bernhard Lichtenberg  

Unterkategorien

Was ist MINT?

Unter dem Ausdruck „MINT“ versteht man den Fachbereich Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik. An der Franz-von-Lenbach-Schule versuchen wir seit einigen Jahren den Bereich durch verschiedene Maßnahmen zu stärken. Dazu gehört insbesondere 

- die 5. Klassen bereits für das Ecpermientieren zu begeistern vgl. "MINT-Stunden"

- der Besuch des MINT-Schullandheims in den 6. Klasse, möglichst vor der Wahl der Wahlpflichtfächer

- in den Physik- und Chemie-Stunden die Schüler wann immer möglich selbst experimentieren zu lassen.Vor allem in der Gruppe I (mathematisch-naturwissenschaftlicher Bereich) wird hier großer Wert gelegt.

In diesem Bereich finden Sie immer wieder aktuelle Kunstwerke und Werkstücke unserer Schüler.

An der FvLS wird Werken in der 5. und 6. Klasse für alle Schüler, ab der 7. Klasse jedoch nur als Profilfach in der Wahlpflichtfächergruppe IIIb unterrichtet. Das bedeutet, dass die Schüler hier in der 10. Klasse auch eine praktische und theoretische Abschlussprüfung ablegen müssen. Prüfungsinhalte können die Fachbereiche Holz, Papier, Kunststoff,... sein sowie der richtige Umgang mit Werkzeugen, Werkstoffen etc.

 

Musik an der Franz-von-Lenbach-Schule

Das musikalische Leben an der FvLS fußt auf mehreren Stützpfeilern. In erster Linie ist da natürlich der Musikunterricht, zweistündig in der 5. und 6. Jahrgangsstufe, in den höheren Klassen einstündig. An dieser Stelle präsentieren wir handwerkliche Arbeiten, die im Klassenunterricht entstehen, Berichte über gemeinsame musikalische Unternehmungen und sonstige vielfältige musikalischen Klassenaktivitäten.

Daneben gibt es immer wieder Neues von den beiden Bläserklassen 5a und 6a, die mit zahlreichen Auftritten oft auch außerhalb der Schule aktiv werden.

Nicht zu vergessen sind auch die News von der Schulband, die schon so manches Mal die Aula zum Kochen gebracht hat und die in den letzten Jahren auch mit großem Erfolg bei einigen außerschulischen Konzerten aufgetreten ist.

Barbara Scheer, Fachbetreuung Musik