"Unsinniger Donnerstag" im Sekretariat

Wie so üblich am "Unsinnigen Donnerstag" musste auch unser Konrektor bzw. seine Krawatte daran glauben. Kaum hatte er das Sekretariat betreten wurde sein Schlips das Opfer von unserer Sekretärin Frau Blankenhorn. Um den Damen eine Freude zu bereiten, hatte er sich extra für diesen Tag eine Krawatten umgebunden (normalerweise trägt er nie eine Krawatte)!!! Gott sei Dank ist er für jeden Spaß zu haben.

Jürgen Müller

FaschingPohl

Schulentwicklungsmesse 2020

Am 18.02.2020 fand an der Samuel-Heinicke-Realschule in München ein Schulentwicklungstag statt. Diese private, staatlich anerkannte Realschule bietet begabten Schülern mit Förderbedarf Hören die Möglichkeit, die Mittlere Reife zu erlangen, wobei ein derart gestaltetes schulisches Angebot in Bayern einzigartig ist.
Nach einigen interessanten Vorträgen (z.B. Frau Dr. Wölfl zum Thema Inklusion und Herr Ministerialbeauftragter Fischer zum Thema „Haltung“ als Lehrkraft und Schulleitung) konnte man in der Aula viele Ausstellungen der Realschulen im Aufsichtsbezirk Oberbayern / West bewundern.
Unsere Franz-von-Lenbach-Schule war natürlich auch vertreten. Herr Bauer und Frau Hein stellten ihr lebendiges und schulprägendes Lern- und Betreuungstutorensystem vor. Viele Messegäste informierten sich interessiert über die Strukturen und Abläufe der Tutorenarbeit, die von Herrn Bauer, Frau Hein und Frau Keller seit Jahren hervorragend „gepflegt“ wird.
Unser Ministerialbeauftragter für Oberbayern / West, Herr Fischer, zeigte sich sehr erfreut an unserem Messestand und dankte den Lehrkräften für ihre Ideen.

H. Pohl

Schulentwicklungsmesse

Volleyball Bundesligaspiel

Am Montag, 20.01.2020 fuhren 24 Schüler aus verschiedenen Jahrgangsstufen und 8 Begleitpersonen zu einem Volleyballspiel der 1. Volleyball-Bundesliga. In Unterhaching traf der Gastgeber „Hypo Tirol AlpenVolleys Haching auf die WWK Volleys Herrsching. Der erste Satz ging klar an die Heimmannschaft. Den zweiten Satz aber holten sich die Gäste aus Herrsching. Somit war das Spiel wieder offen. Die Sätze drei und vier gingen denkbar knapp an die Hachinger, die dadurch das Spiel für sich entscheiden konnten. Für uns alle war es ein einmaliges Erlebnis, so ein Spiel hautnah miterleben zu dürfen. Die Stimmung in der Halle war einzigartig. Die Fans wurden immer wieder durch den Stadionsprecher animiert, ihre Mannschaft lautstark zu unterstützen. Nach dem Spiel hatten wir noch die Möglichkeit mit den Spielern ein Selfie zu schießen. Danach machten wir uns auf den Rückweg, so dass wir um 22:15 Uhr wohlbehalten an der Schule ankamen.

Jürgen Müller

 

Volley1
Volley2
Volley3
Volley4
1/4

 

Volley5